Der günstige Sofortkredit Vergleich 2017

Kredite sind häufig die einzige Möglichkeit, wenn das Eigenkapital nicht ausreicht. Die Gründe, für die entstehenden Kosten können dabei ganz unterschiedlich sein. Der Sofortkredit hat seinen Vorteil allerdings darin, dass er sehr schnell vergeben werden kann. Deshalb wird er eher selten für langfristige Finanzierungen, wie beispielsweise den Immobilienkauf genutzt. Seine Verwendung findet eher dann statt, wenn Kapital sehr schnell erhalten werden soll. Beispielsweise kommt es am Ende zum Monat zu einem finanziellen Engpass, weil der PKW eine dringend nötige Reparatur braucht. Dann wäre ein solcher Kredit überaus sinnvoll.

Online können die Kredite heute sehr gut verglichen werden. Ein Vergleich sollte unbedingt erfolgen, da die angebotenen Konditionen stark voneinander abweichen. Schließlich möchte hier jeder den besten Deal abschließen und so wenig Zinsen, wie möglich für das geliehene Geld bezahlen.

Im Folgenden soll gezeigt werden, welche Schritte bei einem Sofortkredit Vergleich unbedingt gemacht werden müssen, um das beste Angebot zu finden.

 

Vorbereitung spart Zeit

Der Antragsteller ist in vielen Fällen selbst dafür verantwortlich, wie schnell sein Antrag bearbeitet werden kann. Dies gilt auch bei dem Kredit . Vor allem die Unterlagen sind dabei entscheidend. Denn auch bei einem Sofortkredit werden diese benötigt. Liegen sie bei der Antragstellung wiederum nicht vor und müssen erst gesucht werden, dann verzögert das natürlich den Prozess enorm. Dabei wird es sich um Gehaltsnachweise und auch um Kontoauszüge handeln. Wichtig ist, dass solche Dokumente immer auf dem neusten Stand sind. Ein seriöser Kreditgeber wird keine Unterlagen annehmen, die bereits mehrere Jahre alt sind. Allerdings hat hierbei jeder Anbieter seine ganz eigenen Anforderungen, welche erfüllt werden müssen. Fehlen jedoch Unterlagen oder erfüllen sie nicht die geforderten Voraussetzungen, dann verzögert dies die Bearbeitung des Antrages.

Wer einen Kredit online abschließen möchte, dem wird es meist besonders einfach gemacht. Denn hier bekommt der Antragsteller den Gesamtprozess in mehrere Teilprozesse unterteilt. Das sorgt für eine hohe Übersichtlichkeit und eine schnelle Bearbeitung auf beiden Seiten.

 

Die Verbindlichkeit

Ein vollständiger Kreditvergleich ist häufig nur möglich, wenn auch wirklich alle Daten angegeben und alle Pflichtfelder ausgefüllt werden. Dann fragen sich viele Kunden allerdings, ab wann sie eigentlich den Vertrag abgeschlossen haben. Aus Angst, versehentlich einen Kredit anzunehmen, der eigentlich nur verglichen werden sollte, wird die Dateneingabe dann nicht komplett durchgeführt.

Eine solche Angst ist jedoch unbegründet. Denn die Kreditanfrage ist unverbindlich. Selbst die Zusage des Kreditgebers begründet noch keine Verbindlichkeit. Denn der Kunde muss seine Angaben normalerweise erst mit den entsprechenden Dokumenten belegen. Es besteht somit keine Verpflichtung, das Angebot auch tatsächlich anzunehmen. Dies muss von dem Antragsteller explizit angegeben werden.

 

Die Voraussetzungen für einen Sofortkredit

Bei einem Vergleich ist es natürlich besonders wichtig, zu überprüfen, ob die bestehenden Vorraussetzungen überhaupt erfüllt werden können. Ist dies nicht der Fall, muss bei einem anderen Anbieter weiter gesucht werden.

Hier trifft allerdings jeder Kreditgeber seine ganz eigenen Voraussetzungen, welche er an entscheidend für die Kreditvergabe erachtet. Deshalb ist ein Vergleich auch so wichtig. Die folgenden Faktoren sind jedoch elementar und damit für jeden Kredit zu erfüllen.

  • eine feste Anstellung
  • eine positive Schufa Auskunft
  • ein monatliches Einkommen
  • Volljährigkeit

 

Die Antragsunterlagen

Wer einen Sofortkredit beantragen möchte, der braucht innerhalb kürzester Zeit, neues Kapital. Da kein Kreditgeber dieses ohne Nachweise erteilen wird, sind jedoch diverse Dokumente nötig, welche bei der Antragstellung vorgelegt werden müssen. Diese sind wiederum nicht immer auf die Schnelle zu beschaffen. Deshalb ist es wichtig, in den Kredit Vergleich zu berücksichtigen, welche Dokumente und Unterlagen bei welchem Anbieter vorgelegt werden müssen, um eine Zusage zu erhalten. Liegt jedoch alles, was benötigt wird parat, dann ist der Antrag meist in weniger als 10 Minuten gestellt.

Normalerweise wird auf die folgenden Unterlagen für einen Sofortkredit zwingend bestanden:

  • Einkommensnachweis
  • Kontoauszüge der letzen Monate
  • der ausgefüllte Kreditantrag
  • die Auskunft der Schufa

 

Einen seriösen Anbieter für den Kredit kann der Antragsteller außerdem daran erkennen, dass immer auch nach dem Personalausweis oder dem Reisepass gefragt werden wird. Ansonsten besteht nämlich die Gefahr, dass versucht werden könnte, ein Kreditgeschäft in fremdem Namen zu vollziehen. Der Identitätsnachweis ist somit zwingend und schützt die Kunden.

 

Sofortkredit Vergleich – die wichtigsten Eckdaten

Auch die Planbarkeit des Kredits ist für den Vergleich wichtig. Damit ist gemeint, dass die monatlichen Raten an das Einkommen des Antragstellers angepasst sein müssen. Niemand kennt seine finanzielle Situation so gut, wie er selbst. Deshalb ist es wichtig, dass ihm genug Einfluss auf die Höhe der Raten und die Dauer der Ratenzahlung gelassen wird.

Der Tilgungsanteil setzt sich dabei aus den Raten zusammen, welche bereits den zu zahlenden Zins enthalten. Manche Kreditgeber bieten dem Kreditnehmer außerdem die Möglichkeit der Sondertilgung an. Dies ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, der bei einem Sofortkredit berücksichtigt werden muss. Denn dies kann für den Kreditnehmer sehr vorteilhaft sein.

Wenn er beispielsweise in Erwartung einer baldigen Schenkung oder eines Erbes steht, dann kann eine höhere Summe an den Kreditgeber bezahlt werden. Die Kreditdauer verkürzt sich. Auch Zinsen können durch spezielle Vereinbarungen auf diesem Weg gespart werden. Selbst wen eine solche Sondertilgung innerhalb der Rückzahlungsdauer ausbleibt, stellt dies keinen Nachteil für den Kreditnehmer dar. Es handelt sich damit nur um eine Option.

 

Noch wichtiger für den Kredit ist allerdings die Höhe des Zinses. Dieser muss selbstverständlich erhoben werden, schließlich möchte der Kreditgeber von dem Verleih seines Geldes auch profitieren. Je niedriger der Zins ausfällt, desto besser ist dies natürlich für den Kreditnehmer. Allerdings sollte bei extrem niedrigen Zinsen aufgepasst werden. Hier finden sich häufig Angaben im Kleingedruckten, welche das vermeintliche Schnäppchen schnell zu einem finanziellen Reinfall machen. Denn nicht selten ist der niedrige Zinssatz an diverse Auflagen verknüpft, die von kaum einem Kreditnehmer erfüllt werden können. Häufig ist der geringe Prozentsatz außerdem nicht von Dauer. Beispielsweise gilt er nur für die ersten sechs Monate und erhöht sich dann entsprechend. Es lohnt sich hier, den Taschenrechner zu zücken und für den eigenen Sofortkredit nachzurechnen.

 

Die Restschuldversicherung: sinnvoll oder unnütz?

Ebenfalls Inhalt eines Vergleichs sollte die Frage sein, ob eine Restschuldversicherung sinnvoll sein könnte. Diese sorgt zwar für zusätzliche Kosten, das heißt der Kredit wird teurer, allerdings sichert sie den Kreditnehmer in Zukunft auch ab. Wenn dieser beispielsweise arbeitslos wird oder sogar stirbt, sorgt die Restschuldversicherung für eine Tilgung der noch offenen Kreditsumme. Bei einer hohen Kreditsumme sollte eine solche Versicherung vor allem zum Schutz der Angehörigen in Betracht gezogen werden, da diese ansonsten die eventuell noch anfallenden Raten übernehmen müssten.